07.09.2015

Der Bauernbund

Der Bauernbund ist seit 1945 eine Teilorganisation der ÖVP.
Hauptaufgabe des Bauernbundes ist die politische Interessenvertretung der ländlichen Bevölkerung. Der Bauernbund bietet Hilfe durch Service wie Steuerberatung und Pachtverträge, Beratung bei Hofübergaben und Pensionsanträgen etc. 

Die Herausforderung des Bauernbundes ist es, die Wichtigkeit der Landwirtschaft aufzuzeigen. Denn die Landwirte und Landwirtinnen sind das Fundament der Lebensmittelproduktion, der Pflege der Kulturlandschaft sowie eine wichtige Säule im gesellschaftlichen Leben. 

Obmann:

Johann Schauer

Telefon: 0664 / 73798037

 

 

07.09.2015

Die Bäurinnen

2009 feierte die Bäurinnen - Organisation das 50 - jährige Bestehen als eigene Gruppe im Bauernbund.
Sie wurde gegründet, um die Stellung der Frau am Bauernhof hervorzuheben und dem Beruf Bäuerin in der Gesellschaft den gebührenden Stellenwert zu geben.
In der Gruppe in Pichl treffen sich nicht nur Bäurinnen, sondern auch interessierte Frauen aus anderen Berufen.

Ortsbäuerin:

Ute Felbermair

Email: um.felbermair(at)gmail.com

 

 

 


Ab sofort jeden Freitag neu!
Jetzt anmelden zum OÖVP.tv-Info-Service.


OÖVP-NEWS

Integrationspolitik muss sich am neuen Leitbild orientieren

Deutsch als Schlüssel zur Integration - Es muss sichergestellt sein, dass Fördergelder für Vereine ausschließlich für Integrationsarbeit genützt...

Heinz Oberndorfer wird neuer Bürgermeister von Meggenhofen

Landeshauptmann Thomas Stelzer gratuliert zum Wahlerfolg. Heinz Oberndorfer setzte sich mit 52,2 Prozent der Stimmen durch.

OÖ halt in dieser schwierigen Situation zusammen

Landeshauptmann Thomas Stelzer hat sich am Freitag in Hallstatt selbst ein Bild von der Situation gemacht. Er dankt allen, die im Einsatz sind und für...

Pflegeassistenten können auch im mobilen Pflegebereich arbeiten

Die von der OÖVP initiierte Sofort-Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel wird umgesetzt.

OÖ erhöht Mindestsicherung für Kinder

Das Land Oberösterreich erhöht die Mindestsicherung für Kinder um 2 Prozent.
nach oben