Wahlprogramm 2015-2021

Schwerpunkte

  • Erhaltung und Erweiterung bestmöglicher Rahmenbedingungen für Wirtschaftsbetriebe und für die Landwirtschaft
  • Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in der Gemeinde
  • Bildungs- und Ausbildungsstandort weiter attraktivieren
  • Infrastrukturausbau, insbesondere Breitband- und Mobilfunkausbau sowie Straßen- und Gehsteignetz
  • Unterstützung von Familien, Jugend und der älteren Generation durch flexible, qualitätsvolle Betreuungsangebote und durch Freizeit- und Bildungsangebote
  • Förderung der Aktivitäten der Körperschaften und Vereine, insbesondere auch deren Jugendarbeit
  • Zusammenarbeit „Wirtschaft & Schule“ sowie Berufs- und Bildungsweginformation intensivieren
  • Gesundheits-, Fitness- und Freizeitangebote weiterentwickeln
  • Umsetzung von Hochwasserschutzmaßnahmen
  • Neugestaltung und Verschönerung des Ortszentrums
  • Gemeindeamt zur umfassenden Service- und Dienstleistungsstelle fürBürgerinnen und Bürger ausbauen

 

Wirtschaft und Arbeit:

Ziele: Stärkung des Wirtschaftsstandortes Pichl
Sicherung der Nahversorgung und Ausbau von Arbeitsplätzen

  • Ausbau Breitband- und Mobilfunk-Netz vorantreiben
  • Betriebsansiedelungen weiter forcieren durch Ausbau der Gewerbeparks
  • Lehrlingsausbildung fördern durch Weiterentwicklung der Zusammenarbeit Wirtschaft & Schule
  • Leitsystem für Pichler Betriebe
  • Potenziale von Menschen mit Migrationshintergrund aktivieren und fördern
  • Jobbörse im Internet (Gemeinde-Homepage)

 

Landwirtschaft und ländlicher Raum

Ziele: Erhaltung der leistungsfähigen und qualitätsvollen Landwirtschaft
Bewahrung des ländlichen Raums und des Landschaftsbildes

  • Ausbau der Biomasseplattform zur Koordinierung des Angebots für Hackschnitzel, Brennholz, etc.
  • Überbetriebliche Kooperation für Waldwirtschaft, Forst- und Landschaftspflege weiter vorantreiben
  • Verstärkung des Hochwasserschutzes für Gebäude und landwirtschaftliche Flächen
  • Pflege des ländlichen Raumes, Kulturgutes und Brauchtums weiterentwickeln

 

Familien und Kinder, Jugend, ältere Generation

Ziele: Familien als kleinste Zelle unserer Gesellschaft unterstützen
Jungen Menschen Perspektiven geben und Zusammenhalt zwischen den Generationen fördern Leben im eigenen Heim so lange wie möglich erhalten

 

  • Umfassende qualitätsvolle Kinderbetreuung weiter forcieren (auch „Tagesmuttersystem“)
  • Erweiterung von Krabbelstube, Kindergarten und Hort und bedarfsgerechte Angebote fürNachmittags- und Ferienbetreuung schaffen
  • Bedarfsgerechte Älterenbetreuung anbieten durch

              - Ausbau und Vertiefung der „Mobilen Hilfen“

              - Tagesbetreuungsangebote für Ältere

              - Tagesbetreuung für Pflegebedürftige zur Entlastung der Pflegenden

              - Mobilität innerhalb des Gemeindegebietes steigern

  • Ausbau des Bildungs- und Weiterbildungsangebotes
  • Unterstützung der Jugendarbeit in Vereinen und Körperschaften leisten
  • Jugendgerechtes Veranstaltungsangebot unterstützen
  • Bedarfsgerechte Wohnangebote schaffen (Eigentum, Miete)
  • Einsatz für die Errichtung eines Altenheimes

 

Infrastruktur

Ziele: Ausbau der Infrastruktur zur Deckung der Mobilitäts- und Sicherheitsbedürfnisse der Bevölkerung

  • Belebung und Neugestaltung des Ortszentrums
  • Ausbau und Sanierung des Gehsteige- und Straßennetzes
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit durch Beseitigung von Engstellen im Ortszentrum
  • Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs
  • Ausbau der Ortsbeleuchtung und Umstellung auf energieeffiziente Technologie
  • Breitbandausbau und Ausbau des Mobilfunknetzes vorantreiben
  • Errichtung eines Leitsystems (Beschilderungssystems)
  • Gemeindeamt zur umfassenden Service- und Dienstleistungseinrichtung ausbauen und Effizienzsteigerungen durch Umstrukturierungen und/oder Kooperationen mit Nachbargemeinden
     

 

Gesundheit

Ziele: Gesundheitsbewusstsein der Pichlerinnen und Pichler aller Altersstufen stärken

  • Weiterführung der vielfältigen Aktivitäten „Gesunde Gemeinde“ (Gesundheitszertifikat)
  • Angebot von Fachvorträgen und Veranstaltungen zu gesundheitsrelevanten Themen
  • Fitness- und bewegungsfördernde Angebote erstellen
  • Ausbau der gesundheitlichen Versorgung (Facharzt, etc.)
  • Errichtung eines Gesundheits- und Fitnesszentrums am Gemeindeplatz
  • Umsetzung eines Fitnesswegs

 

Bildung und Ausbildung

Ziele: Weiterentwicklung des Schul- und Bildungsstandortes Pichl
Unterstützung bei Bildungs- und Berufswahl

  • Qualitätsvollen und attraktiven Schulstandort weiter ausbauen z.B. durch neue Bildungsschwerpunkte, etc.
  • Berufs- und Bildungsweginformation (ab der siebten Schulstufe) weiter vorantreiben insbesondere auch durch Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule
  • Ausbau des Angebotes für Erwachsenenbildung
  • Weiterführung von Schulprojekten, wie z. B. Bepflanzung und Pflege des Wasserschutzwaldes,
  • Errichtung eines Naturlehrpfades im und um den Wasserschutzwald, etc.
  • Aktive Integration von Schülerinnen und Schülern mit sprachlichen oder anderen speziellen Bedürfnissen

 


Freizeit – Vereine & Körperschaften

Ziele: Erhaltung der aktiven Vereinstätigkeiten und Schaffung eines bedarfsgerechten Freizeitangebotes

  • Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements in jeder Form, insbesondere auch im Bereich der
  • Vorstellung der Aktivitäten des ehrenamtlichen Engagements z.B. durch eine Broschüre, Gemeinde-Homepage, etc.
  • Unterstützung vereinsübergreifender Aktivitäten
  • Weiterentwicklung des Freizeitangebotes wie z.B. „Abenteuerspielplatz“, Fitnessweg, etc.

 

Umwelt und Energie

Ziele: Erhaltung einer intakten Umwelt als existenzielle Lebensgrundlage
Energieeffizienz steigern und Versorgung mit erneuerbarer Energie ausbauen
Eine der gepflegtesten Gemeinden in der Region werden

  • Verbesserung des Hochwasserschutzes – ein Jahrhundertprojekt bzw. eine Jahrhundertchance

              - Schaffung von Retensionsräumen an Weilbach, Schalbach und Schnatterbach

              - Verbesserung der Abflussverhältnisse entlang des Innbaches

              - Erneuerung von Brücken

  • Ausbau des Trinkwasserschutzes (z.B. Wasserwald)
  • Sicherung und Ausbau des leistungsfähigen Wasserleitungs- und Kanalnetzes
  • Energetische Sanierung öffentlicher Gebäude (z.B. Gemeindeamt)
  • Umstellung der Ortsbeleuchtung auf moderne energieeffiziente Technik (LED)
  • Information und Beratung für Energieeffizienz anbieten
  • Bewusstsein für intakte Umwelt und gepflegten Lebensraum stärken
  • Pflege und Sauberkeit im öffentlichen Bereich ausbauen
  • Unterstützung der Aktivitäten der Ortsentwicklung Pichl insbesondere der Ortsbildgestaltung

 

Kultur und Gesellschaft

Ziele: Kulturelles Engagement und gesellschaftliche Aktivitäten fördern

  • Veranstaltungsvielfalt und dörfliches Leben weiterhin aktiv unterstützen und fördern
  • Erhaltung des Kulturgutes unterstützen (z.B. Sanierung von Kleindenkmälern)
  • Integrative Aktivitäten initiieren und unterstützen (Straßenfeste, Sprachkurse, etc.)
  • Erstellung einer Willkommensmappe für neu zugezogene Bürgerinnen und Bürger

Ab sofort jeden Freitag neu!
Jetzt anmelden zum OÖVP.tv-Info-Service.


OÖVP-NEWS

Oberösterreichs Interessen in Europa sichern

Nur noch 80 Stunden – dann fällt die Entscheidung, ob Oberösterreich im EUParlament weiterhin vertreten bleibt oder seit 1995 erstmals leer ausgeht....

Stellungnahme LH Stelzer zum Arbeitsübereinkommen mit der FPÖ in Oberösterreich

Aus aktuellem Anlass hat Landeshauptmann Thomas Stelzer heute eine Stellungnahme zur Lage auf Bundesebene und zum Arbeitsübereinkommen mit der FPÖ in...

Stellungnahme von Landeshauptmann Thomas Stelzer zum Ende der ÖVP-FPÖ-Koalition auf Bundesebene:

„Dieses Video und die Aussagen sind absolut nicht mit einer wichtigen Staatsfunktion vereinbar, schon gar nicht für den höchsten Vertreter des...

Haberlander/Winzig: „Beibehaltung des Quotensystems im Medizinstudium ist wichtige Voraussetzung für die Aufrechterhaltung der ärztlichen Versorgung“

Da seit dem Jahr 2005 der Zugang zu den österreichischen Hochschulen für alle Unionsbürger grundsätzlich freisteht, erfolgte mit dieser Veränderung...

Haberlander/Winzig: „Bildungs-Union“ muss für EU wieder zum Hauptthema werden

Europa soll wieder ein Wissenschaftskontinent mit bahnbrechenden Erfindungen und zukunftsweisenden Hochschulen werden
nach oben